STEVILA startet mit der Präzisionsbearbeitung von Großteilen

 

Ende 2015 wurde bei Stevila erneut in den Ausbau der Fertigungskapazitäten investiert. Dieses Mal wurden nicht nur in der Präzision, sondern auch in der Größe neue Maßstäbe gesetzt.
Mit einer Investition in ein Fräs- Drehzentrum „Verus“ der italienischen Firma FPT, können nun auch komplizierteste Teile bis 6000x2100x1600mm 5-Achs gefräst und Teile bis zu einem Durchmesser von 2000mm gedreht werden.
Um die bei den Kunden gewohnte „Stevila-Qualität“ sicherstellen zu können, wurde parallel zur Investition in die mechanischen Kapazitäten, Anfang 2016 auch in eine neue CNC-Großmessmaschine investiert. Die dann dritte DEA 3D-CNC-Koordinatenmessmaschine des Herstellers Hexagon bei Stevila, ist in der Lage Teile bis 6000x2100x1600mm zu vermessen und die Ergebnisse nach Kundenwunsch zu protokollieren. Neben der Vermessung der eigenen Fertigungsteile, können auch Messaufträge von Kunden angenommen werden.